Blog: Am Ende wird alles gut

2. Mai 2014
|

EmoBodySync: Methodisch zum Erfolg

Vielleicht kennen Sie meine Vita ein klein wenig – ich begann mein Berufsleben sehr früh als IT-Spezialist und bin heute begeisterter Coach und Menschenfreund. All diese Eigenschaften brauchte ich, um eine einzigartige Methodik zu entwickeln, die ich seit einigen Monaten erfolgreich einsetze.

EmoBodySync, meine Methodik, habe ich in den vergangenen drei Jahren erschaffen und auf Herz und Nieren überprüft. Dabei wurden mehr als 1.800 Testpersonen allen Alters, Geschlechts, Lebenssituation etc. in einer Klinik und in zwei Formula Motorsport-Teams getestet. Die Ergebnisse sind überwältigend.

Mittlerweile ist EmoBodySync ein fester Bestandteil meiner Coachings. Schon in der ersten Sitzung machen meine Kunden die ersten Erfahrungen damit. Der Ablauf ist immer ähnlich, die Erfahrungen und der Lerneffekt meiner Kunden steigert sich aber von Sitzung zu Sitzung:

Phase 1:

Der Kunde sieht ein Video mit zahlreichen und sehr unterschiedlichen Szenen: Himmel, Wasser, Tiere, Menschen, Natur, Technik, Sport, Musik und vieles mehr. EmoBodySync misst während dieses Videos (durch ein Biofeedback System) mehrere Parameter des Kunden wie Atmung, Freunde, Angst, Stress. So lernt das System meinen Kunden sehr gut kennen.

Phase 2:

EmoBodySync schlägt nun ein Video vor, das dem Kunden gefallen müsste. Vielleicht aus dem Musik- oder Sportbereich. In der Regel ist das ein Volltreffer und der Kunde bestätigt begeistert, dass ihm das eben Gesehene gut gefällt, obwohl darüber zwischen mir und ihm nicht gesprochen wurde.

Phase 3:

Das Video wird fortgesetzt, aber EmoBodySync mischt Stressmomente mit ein… und analysiert den Kunden während er zusieht. Das System gewinnt dadurch Erkenntnisse, wie der Kunde auf Stress reagiert.

Phase 4:

Ich bin immer in der Nähe meines Kunden und betreue ihn in jeder Minute fürsorglich. Was EmoBodySync misst, sehe ich und berichte nun darüber. Wir reden ausführlich über die Empfindungen des Kunden und über die Facts, die das System festgestellt hat. So entwickeln wir einen Trainingsplan, der meinen Kunden “stressresistent” in ganz bestimmten Situationen macht.

Phase 5:

Dieser Trainingsplan wird umgesetzt. Durch Gespräche, durch praktische Übungen (z.B. Atemübungen) und durch EmoBodySync. In diesem Dreiklang arbeiten wir einige Zeit, bis mein Kunde und ich einen guten “Trainingserfolg” feststellen. Das dauert in der Regel 6 – 12 Monate.

Methodik Martin Rusam

Natürlich sind diese fünf Phasen sehr einfach beschrieben und erklärt. Dahinter verbirgt sich viel Know-how und Erfahrung.

Momentan gibt es EmoBodySync nur bei mir, Martin Rusam. Das bleibt aber nicht so, da ich bereits zwei gute Kollegen daran ausbilde.

Das Erfolgsrezept liegt in der Kombination von System und Coach. Beide stellen sich perfekt auf die ganz individuellen Bedürfnisse des Kunden ein und setzen alles daran, ihm zu helfen.

Mir gelingt das bei jedem Kunden, der mitarbeitet. Versprochen.

EmoBodySync Martin Rusam

Fotos: Stephan Raif


0 Kommentare


Kommentar verfassen

Ihre Meinung ist gefragt.

Hinterlassen Sie eine Antwort